Hauptseite

Aus InnovRC

Version vom 25. März 2013, 20:55 Uhr von Tido (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

+++ NEWS +++
+++ Neue InnovRC Firmware v1.2 verfügbar +++ InnovRC mit weißen Frontplatten +++


Innovrc s w.jpg

Der Name "InnovRC" steht für "Innovative Remote Control", eine innovative RC-Fernbedienung. Sie ist mit 16 Modellspeichern, 5 frei programmierbaren Mischern und einer intuitiven Menüführung ein voll ausgestattetes Gerät.


Der eigentliche Clou an der InnovRC ist, dass sie anders ist als alle anderen Fernbedienungen. Über einen extern angeschlossenen Nintendo Nunchuk (bekannt von der Spielekonsole "Wii") werden bis zu vier Proportionalkanäle in nur einer Hand gesteuert. Dabei wird der integrierte Beschleunigungssensor genutzt, um z.B. Quer- und Höhenruder beim Flugzeug intuitiv aus dem Handgelenk heraus zu steuern. Mit dem Joystick wird z.B. das Seitenruder gesteuert.

Da der Nunchuk keinen Proportionalkanal ohne Neutralstellung besitzt, hat die InnovRC einen integrierten Schieber für die Gasfunktion. Zusätzlich gibt es 6 frei konfigurierbare Tasten und ein analoges Poti auf der Rückseite der Fernbedienung.


Innovrc platine.jpg
Es handelt sich bei der InnovRC um ein Selbstbauprojekt. Die Elektronik wird auf zwei doppelseitigen Platinen ausschließlich mit bedrahteten Bauelementen aufgebaut und kann daher auch von Elektronik-Einsteigern aufgebaut werden.


Das Gehäuse kann wahlweise als Links- oder Rechtshänderversion aufgebaut werden. Die Front- und Rückplatten sind beidseitig bedruckt.


Eine InnovRC entsteht - Der Aufbau im Schnelldurchgang


Die wichtigsten Features im Überblick

  • Intuitive Steuerung von bis zu zwei Achsen über Lageänderung des Nunchuks.
  • 8 Kanäle.
  • 16 Modellspeicher.
  • 5 frei programmierbare Mischer je Modellspeicher.
  • Analoges Schiebepoti auf der Vorderseite (z.B. für Gas).
  • Analoges Poti und 6 frei belegbare Tasten auf der Rückseite.
  • Logische Menüführung über 4 Tasten.
  • Mehrsprachig (derzeit: Deutsch und Englisch).
  • Dual Rate und Expo für Analoggeber.
  • 5-Punkt Kurve für jeden Kanal.
  • Hintergrundbeleuchtetes Display.
  • Akustische Alarme.
  • 2 Timer pro Modell (Summe und Aktuell).
  • Kann als Links- und Rechtshänderversion aufgebaut werden.
  • Kann mit 2,4GHz Funktechnik verschiedener Hersteller ausgestattet werden (über PPM-Signal).
  • Ausgabe von PPM-Signal für Simulator / Trainer.
  • Eingebauter NiMH-Akku (6 Zellen).
  • Updatefähig.


Letzte Änderungen im Wiki